Königsschlösser

Königsschlösser

“Ein ewig Rätsel will ich bleiben mir und den anderen ...“ (Ludwig II.)

Der Mythos König Ludwigs II. ist auch über 125 Jahre nach seinem rätselhaften Tod ungebrochen. Das Sagenumwobene, Geheimnisvolle und Tragische prägt bis heute das Bild des berühmten bayerischen Monarchen.

In der näheren Umgebung von Lechbruck am See liegen sie, die wahrgewordenen Träume des Märchenkönigs. Schloss Hohenschwangau, wo der König in jungen Jahren oft weilte, gleich daneben das weltberühmte Schloss Neuschwanstein. Das erste seiner meisterhaften Schlossbauten wandelte sich während der Entstehung von der Ritter- zur Gralsburg.
In Schloss Linderhof, im Graswangtal gelegen, vereinte der Regent seine verschiedenen Leidenschaften: Frankreich zur Zeit des Sonnenkönigs, die Welt des Orients sowie die romantisch-ritterliche Sagenwelt des Mittelalters.

Etwas weiter entfernt, auf einer Insel im Chiemsee, schließlich Schloss Herrenchiemsee. Ludwigs kostspieligstes Projekt ist ein eindrucksvolles Zeugnis seiner Idealisierung der französischen Bourbonenkönige.


Hohenschwangau
Foto: Gemeinde

Schloss Hohenschwangau

Das Schloss war im 12. und 15. Jahrhundert Burgsitz der Edlen von Schwangau, wurde in den Kriegen Napoleons zerstört und 1833-37 als Sommersitz des damaligen bayerischen Kronprinzen Maximilian (seit 1848 König Max II.) im Stil dieser Zeit, nach Entwürfen des Theatermalers Dominik Quaglio, wieder errichtet.

In landschaftlich einzigartiger Lage besticht der Palast mit Innenmalereien nach Entwürfen des Moritz v. Schwind (1835-36) mit Themen aus der Deutschen Sage und Geschichte. König Ludwig II. verbrachte seine Jugendjahre dort.

Ca. 25 Autominuten von Lechbruck am See entfernt.


Schloss Neuschwanstein
Foto: Dieter Eider

Schloss Neuschwanstein

Weltberühmtes Märchenschloss König Ludwigs II. in Anlehnung an die Wartburg nach Entwürfen des Theatermalers Christian Jank 1869 – 1886 im neuromanischen Stil erbaut. Verschwenderisch ausgestaltete Räume (Thronsaal, Sängersaal) mit Wandmalereien Münchner Künstler nach Motiven aus den Opern Richard Wagners.

Im den Sommermonaten ist eine Vorreservierung der Führung empfehlenswert, um lange Wartezeiten an der Kasse zu vermeiden. Die Tourist-Information erledigt das gerne für Sie. Übrigens, in unmittelbarer Nähe ist die Marienbrücke, von dort haben Sie einen wunderbaren Blick auf das Schloss und die Pöllatschlucht.

Ca. 25 Autominuten von Lechbruck am See entfernt.


Schloss Linderhof
Foto: Axel Staub

Schloss Linderhof

Ein Schloss im französischen Rokokostil zwischen 1874 und 1884 erbaut. Wunderbarer Garten (33 Hektar) mit Wasserspielen, romantischen Bauten wie Maurischer Kiosk, Blaue Grotte und Marokkanisches Teehaus.

Ca. 55 Autominuten von Lechbruck am See entfernt.


Interesannte Links

Erlebnisreich Schlosspark

Erlebnisraum Schlosspark

Es waren die Gletscher, die vor Jahrmillionen die Landschaft des Allgäus geformt haben. Und es war ein König, der sich von eben dieser Landschaft verzaubern ließ, um hier seine Vision eines märchenhaften Schlosses Wirklichkeit werden zu lassen.

Ehrenberg

Burgruinen

Von den jahrhundertealten Burgen sind heute nur noch die Ruinen zu besichtigen. Auf den Bergen thronen diese heute noch wie eindrucksvolle Machtsymbole. Lassen Sie sich entführen in die Zeit von damals und erkunden Sie die Gegend.

Floßfahrt auf dem Lech

Floßfahrten

Ein einzigartiges Erlebnis im Allgäu, bei dem Sie die Flößertradition von damals hautnah miterleben können.
Erlebnis und Spaß für die ganze Familie.