Wandern

Sie sind im Urlaub gerne aktiv und möchten sich viel an der frischen Luft bewegen? Dann wird Ihnen unser breites Angebot an beschilderten Wegen sehr gefallen. Dabei ist genussvolles Wandern ohne größere Höhenunterschiede problemlos möglich. Es erwarten Sie spannende Themenwege, abwechslungsreiche Rundwanderwege und so mancher geheimnisvolle Pfad.


Auf kulturhistorischen Wegen können Sie bei uns sogar noch Spuren der Römer finden, so führte die alte Kaiserstraße Via Claudia Augusta direkt durch unseren Ort. Auf dem Lechuferweg, dem Rehle-Rundweg oder dem Lechbrucker Panoramaweg lässt sich unsere unvergleichliche Landschaft Schritt für Schritt erkunden. Die Rundwanderwege zum Baderwäldlesee und Schmuttersee locken mit einem erfrischenden Bad. Eine Durchquerung der Feuerstein-, Pöllat- und Ammerschlucht, der Milchweg, der Moorlehrpfad und der Brettleweg zur Wieskirche sind nicht nur für die kleinen Gäste spannende Erlebnisse.


Möchten Sie einmal höher hinaus und dies ohne größere Anstrengung, dann sind die vielen Bergbahnen in der näheren Umgebung genau das Richtige. Zahlreich sind auch die Einkehrmöglichkeiten unterwegs: urige Hütten, bewirtschaftete Almen und zünftige Gasthöfe freuen sich auf Ihren Besuch!

Weitere Wanderungen

Zum Baderwäldlesee

Der Weg beginnt wie der Lechsee-Rundweg. An der Abzweigung Hochbergle, geht es hinauf zur Anhöhe in Richtung Feriendorf Hochbergle. Oben bei der Weggabelung rechts, weiter am Feriendorf vorbei bis zum Baderwäldlesee. Durch den Wald geht es dann wieder hinunter zur Campingplatz-Umgehungsstraße zurück auf den Lechsee-Rundweg

Zur Wieskirche

Ausgangspunkt Lechbrücke.  Im Ortsteil Gründl rechts weiter auf die Straße nach Prem. Nach der S-Kurve links abbiegen bis Karlsebene (2 Häuser), dem Prälatenweg folgen. Geradeaus weiter entlang des Nordufers des Moorbaches über „Steingädele“ nach „Steingaden-Sandgraben“. Am Ortsrand gleich wider links zur B 17. Diese weiter bis zur Raiffeisenbank, dann rechts ab bis zum Bergfuß, wo die Steingadner Beschilderung („STW“) beginnt. Dann über den Badeweiher und Litzau zur Wies.

Gesamtlänge: Lechbruck - Steingaden 6 Km, Lechbruck - Wies 10,07 Km

Steigleistung: Lechbruck -  Steingaden 40 m, Lechbruck - Wies 150 m

Zeit: Lechbruck - Steingaden  1 ¼ Std., Lechbruck - Wies 2,5 Std.

Rehle-Rundweg

Ausgangspunkt Kreuzung Füssener Straße und  Straße „Am Falchen“. Biegen Sie in die Straße „Am Falchen“ ein. Ihr Weg führt Sie bergauf bis zum Ende der Höhenstraße zum „Falchen“, dem Balkon von Lechbruck, beim Café Alpenblick (Blick auf die Alpenkette vom Herzogstand bis zum Grünten). Geradeaus weiter führt der Weg am Bergrücken entlang durch den Wald Richtung Schmuttersee, Oberschlicht, Helmenstein. Kurz vor Oberschlicht Abzweigung links, durch den Höllbachgrund und über Weideflächen geht es zur Rehle, danach, abwärts über die Windungen in den Ortsteil Helmenstein. Rechts weiter zum Premer Lechsee auf den Staudamm. Auf dem Staudamm Abzweigung nach links, hinunter zur Fließstrecke des Lechs. Der Weg führt am  Lech entlang, flussabwärts, später über die Helmsteiner Straße zurück nach Lechbruck bis zur Lechbrücke.

Gesamtlänge: 7,5 Km

Steigleistung: 130 m

Gesamtzeit: 1 Std. 40 min

Zum Schmuttersee

Ausgangspunkt wie Rehle-Rundweg. Im Wald an der Abzweigung Rehle jedoch geradeaus weiter bis zum Hof Oberschlicht. Am Hof vorbei, hinab bis kurz vor den ehemaligen Bahndamm (jetzt Rad- und Wanderweg). Im spitzen Winkel links rückwärts wieder etwas bergauf (Osthang des Buchecks). Vor dem Schilfgelände am Schmuttersee rechts ab und dann am Nordufer (Badestrand) entlang bis zur Nordwestsseite des Sees (hier Möglichkeit über Rad- und Wanderweg zurück nach Lechbruck).

Gesamtlänge: 4,4 Km

Steigleistung: 90 m

Zum Auerberg

Ausgangspunkt wie Panoramaweg (Gasthof Hirsch, Ortsteil Brandach). Sie haben die Möglichkeit über den Panoramaweg oder an dessen Eingang geradeaus weiterzugehen. Weiter rechts vom Feldkreuz durch den Wald über Ostermoos nach Echerschwang. Am Ortseingang links hinunter zum Feuerwehrhaus. Dort auf der Straße nach links bis Gasthaus Lindauer. Rechts auf ein kleineres Teersträßchen, durch die Senke und Halbrechts hinauf nach „Berk“. Hinter dem ersten Haus links und beim Feldstadel wieder rechts, abwärts zum Feldkreuz mit Baum und Aussichtsbank. Abwärts in die Senke in Richtung auf die Stromleitung, wobei Ober- und Unterlinden rechts liegen bleiben. Im Muldengrund Kiesfahrweg halblinks über den Bach zu den Angerhöfen. Dahinter auf Kiesstraße 300 m links, überm Bach gleich wieder rechts zum Feldkreuz am Waldrand. Dort halbrechts die Teerstraße 300 m weiter bis zum eigentlichen Bergfuß (Wegestern, „Wiesbichl/ Bürstenstiel“, „Wieshof“). Auf einem unauffälligen Hohlweg, der geradeaus bergwärts zum „Thalhof“ strebt, rechts hinauf zur großen Aussichtsstraße. Links auf der Straße durch „Straß“, am Trafohaus vorbei bis zur ehemaligen Molkerei. Hier halbrechts über ein Kiessträßchen über den Sonnhof (Sennhof) nach „Helmer“. Hinter dem letzten Bauernhof auf einem Feldweg  in westlicher Richtung bis zum Aussichtspunkt mit Bank.  Weiter durch einen Waldgürtel auf den Höchsten Punkt mit der Kirche St. Georg.

Gesamtlänge: 8,4 Km

Steigleistung: 385 m

Gesamtzeit: 2,5 Std.

Muckenbichl-Rundweg

Kleine Runde 2,5 Km

Große Runde 4 Km

Ausgangspunkt Brücke beim Bootsverleih. Lechwiesenstraße überqueren und der kleinen Straße gegenüber folgen. Nach 400 m links hoch zum Rottachweiher. Rechts am Rottachweiher vorbei dem Feldweg folgen bis kurz vor das Feriendorf Hochbergle. Oberhalb des Feriendorf-Parkplatzes rechts abbiegen. An der Kreuzung beim Feldstadl gibt es 2 Möglichkeiten: Links abbiegen für die große Runde, oder geradeaus auf die kleine Runde. Die große Runde führt über Feld und Wiesenwege am Muckenbichl entlang bis zum Baderwäldlesee, dann zurück Richtung Feriendorf und in den Ort. Die kleine Runde führt rund um den Baderwäldlesee, nach einem kurzen Waldstück auf einen Feldweg, am Feriendorf entlang und zum Ort zurück. Beide Runden können auch vom Feriendorf-Parkplatz begonnen werden.

Lechbrucker Panoramaweg

Ausgangspunkt Gasthaus Hirsch, Ortsteil Brandach. Beim Gasthaus an der Weggabelung halbrechts hoch, in Richtung Golfplatz „Auf der Gsteig“. Nach kurzem Waldstück rechts abbiegen auf den Panoramaweg (Eingang mit Drehkreuz). Weiter entlang der Gsteig (Golfplatz, im Winter Skilift, herrlicher Blick auf den Ort, Oberer Lechsee und Gebirge). Der Rundweg führt weiter über das Ostermoos zurück zum Ausgangspunkt.

Gesamtlänge: 2,9 Km

Steigleistung: 60 m

 

tl_files/content/bilder/logo/su.png

Ein klick auf das Logo und eine Seite mit Karten der wunderschönen Rad- und Wanderwege erscheint.
Hier kann man sich Rad- und Wanderwege oder sonstige Daten, auf einer toll zusammengestellten Kartenseite anzeigen lassen.