Flößermuseum

Flößermuseum

Lechbrucker Geschichte

Flößermuseum
Foto: Dieter Eider

Erleben Sie die Lechbrucker Flößertradition hautnah! Im Original erbauten Haus einer Flößerfamilie aus dem 17. Jahrhundert können Sie sich ohne Probleme in dieses Leben zurückversetzen lassen. Zahlreiche Besonderheiten, liebevolle Nachstellungen und eine detailgetreue Ausstattung lassen Sie in die Lechbrucker Flößerwelt abtauchen.

Sie wurden jetzt schon in den Bann der Flößertradition gezogen? Dann ist das auch noch mehr möglicher!

Bei der Kulturveranstaltung „Auf den Spuren der Flößer“ werden Sie nach einer kleinen Wanderung in das Flößermuseum im Zentrum von Lechbruck gehen. Die Veranstaltung ist sowohl für Groß und auch für  Klein ein spannendes Erlebnis.

Informationen zu den Spuren der Flößer oder Führungen im Museum erhalten Sie bei der Tourist-Information.


Öffnungszeiten:

April bis September Museum hat geöffnet
wie unten:
Donnerstag: 17:30 bis 19:00 Uhr
Sonntag:
Pfingstmontag:
16:00 bis 18:00 Uhr
16:00 bis 18:00 Uhr

Eintrittspreise:

  mit Gästekarte ohne Gästekarte
Erwachsene 2,00 Euro 2,50 Euro
Kinder 14 bis 16 Jahre 1,00 Euro 1,00 Euro
Kinder bis 13 Jahre frei frei
Gruppen
je Gruppe (20-25 Personen)
Führung: 25,00 € zzgl. 1,00 € Eintritt pro Personen  
Für Gäste mit KönigsCard kostenlos kostenlos

Veranstaltungen im Flößermuseum

Weitere Informationen unter https://floesser-lechbruck.de/

 
Samstag, 24.04.2021

Hommage an Frida Kahlo

Hommage an Frieda Kahlo

Viva la vida, eine musikalische Hommage an Frida Kahlo

 

Briefe, Tagebucheinträge und Notizen von Frida Kahlo

untermalt mit mexikanischen Liedern und Musik

Sprache und Gesang: Dascha von Waberer

Musik: Titus Waldenfels, Konstanze Kraus und Michael Reiserer

Vor zwei Jahren begeisterten die Künstler mit ihrer Hommage an Frida Kahlo im Flößermuseum. Jetzt wiederholen sie die Vorstellung, ein eindrucksvolles Mosaik aus dem Leben der bekannten mexikanischen Malerin.

„Nichts ist fürs Leben wichtiger als das Lachen. Lachen bedeutet Stärke, Selbstvergessenheit und Leichtigkeit. Tragödien sind dagegen albern“ schreibt Frida in ihrem Tagebuch. Und so wagen sich die Schauspielerin Dascha von Waberer und die Musiker Titus Waldenfels, Konstanze Kraus und Michael Reiserer auf die Spuren der Frau, die, den Schmerzen zum Trotz, das Leben bejaht aber dennoch den Tod gespürt hat. Mit ihr Totenköpfe aus Zuckerguss kosten, dreckige Witze reißen, was sie im Wasser sah, erkunden, die Künstlerin durch ihre Aufzeichnungen kennenzulernen. Lieder aus Mexiko vereinigen sich mit Soul und Trash und treffen auf Briefe und Notizen von Frida Kahlo. Eine assoziative Reise durch das Leben der Künstlerin. Echter Conjunto also.

Der Förderverein lädt zu diesem speziellen Abend mit hervorragenden Künstlern ins Flößermuseum.

Kartenvorverkauf: Tourist-Info Lechbruck am See, Tel. 08862-987830

Freitag, 07.05.2021

Vivid Curls

Vivid Curls

Nicht nur starke und kritische Texte, auch gänsehauttreibender Harmoniegesang, eine Rockröhre und ein lyrischer Mezzosopran: Inka Kuchler und Irene Schindele gelingt als Vivid Curls die Kombination von Anspruch und Inhalt mit wunderschöner Melodik, abwechslungsreichen Rhythmen und fein herausgearbeitenden Songperlen. So entsteht eine Mélange aus Liedermachertum und Folkrockmusik, die den Zuhörer träumen lässt, ihn aber auch nicht selten aufrüttelt und zuletzt neu inspiriert nach Hause gehen lässt. Perkussives Gitarrenspiel oder verträumtes Fingerpicking, ab und zu eine Mundharmonika oder ein Percussionelement, Vivid Curls brauchen nicht viel um ihren allseits gepriesenen und mit diversen Preisen ausgezeichneten Gesang zu unterstützen.

Mit neuem Album